Welcome to Havanna Investors Club   Click to listen highlighted text! Welcome to Havanna Investors Club
Holzminden 37603, Deutschland
+4915780478515
info@special4you.marketing

CBD Blüten, CBD Öl kaufen oder eigene Pflanze? – CannerGrow Erfahrungen

Geld verdienen im Internet

CBD Blüten, CBD Öl kaufen oder eigene Pflanze? – CannerGrow Erfahrungen

cbd-blueten-cbd-oel-kaufen-oder-investieren-cannergrow-erfahrungen

CBD Blüten, CBD Öl kaufen oder eigene Pflanze? – CannerGrow Erfahrungen

Wie kann ich CBD Produkte kaufen? Ist die Firma seriös? Wie kann ich mir eine eigene Pflanze kaufen? Wieviel Rendite kann ich erwarten?

Diese und viele weitere Fragen beantworte ich in diesem Artikel!

Die Firma

Profitieren mit CBD Blüten oder CBD Öl kaufen - CannerGrow Erfahrungen

CannerGrow ist eine innovative Schweizer Firma, die sich auf den Anbau und Vertrieb von medizinischem Cannabis und anderen CBD Produkten spezialisiert hat. CannerGrow ist eine Forschungs- und Produktionsfirma für Cannabis, welche über die Cannerald GmbH geführt wird. Begonnen wurde im Jahre 2017 mit der MSL Industries GmbH, worüber Cannerald und dessen Produkte vorerst registriert waren. Seit dem 18.07.2018 ist die Cannerald GmbH ein eigenständiges Unternehmen. Es gibt zwei Möglichkeiten die Webseite zu nutzen:

1.Kaufen: Man begibt sich direkt zum Shop, registriert sich kostenlos und kauft dort CBD Produkte, wie zum Beispiel CBD Blüten oder CBD Öl:

                                               

2. Stellplatz kaufen: Man kann mit Bitcoin oder Euro eine oder mehrere Pflanzen kaufen und erhalt nach jeder Wachstumsphase, die etwa drei Monate dauert, eine Rendite. Die Einstiegskosten sind einmalig und das Ganze läuft auf unbegrenzte Zeit. Nach meinen Schätzungen belaufen sich die Renditen zurzeit auf etwa 12-23% pro Jahr, Tendenz steigend. Als Pflanzenbesitzer kann man sich aktiv in einem wachsenden Cannabis Marktumfeld beteiligen und langfristig vom Erfolg des Unternehmens profitieren. In diesem Artikel gehe ich näher auf die Firma, die Pflanzen und meine Cannergrow Erfahrungen ein. Weiterlesen lohnt sich!

 

 

Wieso ein Einstieg in Cannabis?

Profitieren mit CBD Blüten oder CBD Öl kaufen - CannerGrow ErfahrungenEs kommt weltweit immer wieder zu Lieferengpässen in der Versorgung mit medizinischem Cannabis. Etablierte Produzenten sind dem Ansturm nicht mehr gewachsen und die zunehmende Legalisierung von Cannabis in den verschiedensten Ländern dieser Welt, insbesondere als Medizin, sorgt dafür, dass die Nachfrage rasant steigt.

Hier kommt die Firma CannerGrow ins Spiel, indem sie Privatpersonen die Möglichkeit offeriert, sich an diesem Markt zu mit Gewinn zu beteiligen. CannerGrow züchtet in der Schweiz, in mehreren angemieteten Hallen, unter optimalen Bedingungen, medizinisches Cannabis. Nach der Ernte verkauft CannerGrow das Cannabis entweder an große Unternehmen, welche dann vor dem Weiterverkauf an den Endkonsumenten CBD Öle, Creme und andere Produkte herstellen, oder sie produzieren selbst eigene CBD Produkte unter eigenem Namen her und verkaufen sie. Dieser Prozess unterliegt einer ständigen Qualitätskontrolle und mit wachsendem Fortschritt steigen in Folge dann auch die Gewinnmargen. Zudem sorgt man durch eine eigene Pflanze für ein wachsendes Angebot an Cannabis Produkten, worüber sich der ein oder andere Patient freuen wird, der zurzeit noch völlig überteuerte Pharmazeutika kaufen muss, weil er keinen Zugang zu CBD Produkten hat.

Wie steige ich bei CannerGrow ein?

  1. Unter dem Link: „CannerGrow“ registrieren. Die Registrierung ist völlig kostenlos und verpflichtet zu Nichts.
  2. Anschließend kann man sich in Ruhe über die Firma und die Produkte informieren.
  3. Eine oder mehrere Pflanzenstellplätze kaufen – Die Kosten pro Pflanze belaufen sich zurzeit auf 1599 Euro. Die Nachfrage ist jedoch hoch, im Moment ist aber (noch) keine Preissteigerung in Sicht.
  4. Die Pflanzen werden ca alle 3 Monate geerntet, es muss sich um nichts weiter gekümmert werden. Nach jeder Ernte werden wieder neue Setzlinge gepflanzt, es entstehen keine zusätzlichen Kosten.
  5. Anschließend kannst du dir das geerntete CBD zuschicken lassen, oder es in deinem Dashboard verkaufen. Der Erlös kann entweder per BTC ausgezahlt oder per Fiat aufs eigene Kontor überwiesen werden. (Letzteres mit einer kleinen Gebühr)
  6. Anmerkung: Kürzlich habe ich meine erste Ernte erhalten, 20,65g. Die laufenden Kosten werden von der Ernte abgezogen und zu 50% an das Unternehmen und zu 50% an den Kunden aufgeteilt. Ich habe sie im Dashboard verkauft und mir den Erlös in BTC zuschicken lassen. Innerhalb weniger Minuten war das Geld auf meiner Wallet. Dazu folgt in Kürze noch ein Artikel!

 

Hier die Nachricht vom Support zur Aufteilung meiner Erträge und zur Erntemenge:

Hallo Thomas,

Geerntet wurde wie folgt:

53g hat die Pflanze abgeworfen, der aktuelle B2B Preis beträgt 2,05€, die Nebenkosten betragn 24€.

24€/2,05€ = 11,70g (für Nebenkosten)

53g – 11,70g = 41,3g (dieser Restbetrag wird aufgeteilt zwischen Kunde & Firma)

41,3 / 2 = ~20,65g

Dies ist jedoch nur der Ertrag der ersten Ernte welcher laut unseren Prognosen auch am geringsten ausfällt. Die Prognose und weitere Informationen findest du hier: https://backend.cannergrow.com/sale

Viele Grüße / Best regards

Christian

Your Cannerald Support

 

Ursprüngliche Bedenken -Profitieren mit CBD Blüten oder CBD Öl kaufen

Als ich zum ersten Mal von CannerGrow hörte, hatte ich gemischte Gefühle. Zum einen bin ich bei online Geschäften immer sehr skeptisch, denn viele davon entpuppen sich letztendlich als Scam. Außerdem hatte ich starke Bedenken bezüglich der Legalität des Unternehmens, da ich mich noch nicht ausführlich mit CBD Produkten und deren Produzenten auseinandergesetzt hatte. Deshalb gab es einige Fragen, die ich vorab für mich klären musste.

Ist CannerGrow legal?

CannerGrow Zeitungsbericht

Quelle: Berner Zeitung Ausgabe vom 10. Juli 2019 (gefunden auf CannerGrow Facebook Profil 06.12.2020)

Das war natürlich zu Beginn meine größte Sorge, denn man will sich ja nicht unwissentlich in illegale Geschäfte verstricken. In diesem Punkt war ich jedoch schon bald darauf beruhigt, denn die Produkte von CannerGrow sind meiner Meinung nach und soweit ich das in Erfahrung bringen konnte, absolut legal. Meine Nachforschungen ergaben, dass durch den sehr niedrigen THC Gehalt der Pflanzen, der Anbau und auch der Vertrieb in der Schweiz, wo das Unternehmen ansässig ist, erlaubt. Auch der Versand nach Deutschland ist möglich. Dazu wird vor dem Versand der THC Gehalt des Produktes noch weiter runtergewaschen, bis auf 0,2 Prozent. Dies kostet eine kleine Gebühr, die automatisch beim Versand abgezogen wird.  Die Legalität des Unternehmens wird auch durch zahlreiche Zeitungsberichte, wie zum Beispiel der Berner Zeitung untermauert. Man findet all diese Berichte bei Google und ich empfehle sowieso jedem, sich vor einer finanziellen Bindung über ein Projekt genaustens zu informieren. Mich hat das Ganze letztendlich beruhigt und in meinem Vorhaben bestätigt und die erste nun erhaltene Auszahlung hat mich noch weiter beruhigt.

 

Kann ich mit CannerGrow langfristig Gewinne erzielen?

Bei online Projekten stellt sich zunächst einmal immer die Frage, ob die Firma auch reale Gewinne auszahlt und mich nicht nur abzockt. Die Auszahlung der Gewinne bei CannerGrow kann ich nun definitiv bestätigen. Wenn ihr mir nicht glaubt, schreibt mich einfach an, das ist kein Problem. Man kann außerdem den kompletten Prozess, vom Anbau, über das Wachstum, bis zum Verkauf der eigenen Pflanzen online im Dashboard verfolgen. (Es gibt sogar Webcams. Bei Langeweile kann man seiner Pflanze beim Wachsen zuschauen) Den Auszahlungsprozess selbst habe ich oben ja schon beschrieben. Bei der derzeitigen Gewinnspanne dauert es meinen Berechnungen nach ca fünf Jahre, bis man seinen Einsatz in Form von Gewinnen zurück hat. Für jene, denen das zu lange dauert, gibt es neuerdings eine weitere Option:

Der Pflanzen Marktplatz

Man kann seine Pflanzen neuerdings auf einem eigens dafür geschaffenen Marktplatz wieder verkaufen. Stand heute (29.11.2020) steht der Wiederverkaufswert bei 1400 Euro. Man erinnere sich, der Kaufpreis beträgt 1599 Euro. Es ist also möglich, sich eine Pflanze zu kaufen, ein paar Ernten einzustreichen und dann wieder, wohlmöglich sogar mit Gewinn, zu verkaufen.

Wieviel verdient man?

Zur Frage mit den Gewinnen habe ich oben ja schon einiges geschrieben. Es ist nur allzu verständlich, dass man als Investor eine konkrete Zahl im Vorhinein wissen will. Allerdings kann man hier nur eine Schätzung abgeben, denn das Pflanzenwachstum kann durch viele Faktoren beeinträchtigt werden. Die geerntete Menge hängt von den Lichtverhältnissen, Düngemitteln, der Bewässerung und einer Vielzahl anderer Faktoren ab. Die Ernte kann zwischen 45 und 75 g variieren, auf der Webseite wird ein „realistischer“ Wert von 65 Gramm genannt. Davon werden dann zuerst die Produktionskosten abgezogen, bei mir waren das 11,7 g. Anschließend teilt man sich den Ertrag 50/50 mit CannerGrow. Meine Renditenschätzung beträgt zwischen 12-23% pro Jahr, das ist aber sehr vorsichtig kalkuliert. Wahrscheinlich ist mehr möglich. Aber lieber ist man am Ende froh über höhere Erträge als enttäuscht, weil man sich noch mehr erhofft hatte.

Geplante Projekte

CannerGrow entwickelt sich stetig weiter. So wurden erst kürzlich neue Lagerhallen in der Schweiz angemietet, dort wird auch die nächste Generation Pflanzen im Q1 2021 angebaut. Viele dieser Pflanzen sind auch schon verkauft, weshalb man sich ranhalten sollte. Die maximale Menge an Pflanzen ist zurzeit begrenzt.

CannerGrow versucht immer seinen Vertrieb weiter zu verbessern und die Produkte immer mehr direkt an den Endverbraucher zu verkaufen. Das steigert unter Umständen den Ertrag pro Gramm, das verkauft wird.

Die Hausinterne Forschungsabteilung arbeitet ständig an neuen Produkten und versucht die Erträge weiter zu steigern.

Bisherige Probleme

Profitieren-mit-CBD-Blueten-oder-CBD-Oel-kaufen-CannerGrow-ErfahrungenIch denke, wenn man über ein Thema schreibt, sollte man auch einige der Dinge erwähnen, die bisher möglicherweise noch nicht ganz optimal funktioniert haben. Man sollte jedoch auch immer bedenken, dass es sich um ein junges Unternehmen handelt, bei dem kleine Veränderungen noch normal sind und die Prozessoptimierung noch nicht abgeschlossen ist.

  1. Es kam aufgrund von Corona bedingten Lieferengpässen, zu zeitlichen Verspätungen bei der Pflanzung der einzelnen Räume. Dies finde ich plausibel und es beunruhigt mich auch nicht weiter. Ich denke, jeder kann das in der heutigen Zeit nachvollziehen. Die neuen Räume sind dann im August gestartet und die erste Ernte ist jetzt im November eingetroffen.
  2. Der Preis für die Stellplätze ist in der Vergangenheit schrittweise gestiegen, jetzt kostet einer 1599 Euro. Aber auch hier wurde logisch argumentiert, es wurde gesagt, dass die neuen Stellplätze mehr Licht und Platz zur Verfügung haben und dementsprechend auch mehr Ertrag zur Folge bei geringeren Aufwandskosten. Inwiefern dies den Aufpreis rechtfertig ist jetzt noch nicht mit Sicherheit zu sagen, ich denke es war zum Teil auch bedingt durch eine Neuevaluation der Marktlage, aber das ist nur meine Theorie.
  3. Gelegentlich kann es vorkommen, dass eine Pflanze nicht richtig wächst, bzw. stirbt, z.B. krankheitsbedingt oder durch falsch gelieferte Pflanzerde, etc. Dann wird eine neue Pflanze gepflanzt, es dauert aber dann länger bis zum nächsten Ertrag. Wer sich auch nur im Geringsten mit Pflanzen auskennt wird sich denken, „das ist doch klar“, für die Laien unter uns wollte ich es jedoch erwähnen.
  4. Die zu erwartenden Erträge waren in der Vergangenheit schwer zu kalkulieren und variierten stark, ich war zum Beispiel ursprünglich von höheren Renditen ausgegangen. In letzter Zeit hat sich das jedoch gebessert und ich hoffe, dass es diesbezüglich nur noch positive Veränderungen gibt.

 

Support

Der Support von CannerGrow antwortet sehr schnell und ist höflich und zuvorkommend. Es gibt nichts Negatives zu erwähnen.

 

Fazit – CBD Blüten, CBD Öl kaufen oder eigene Pflanze? – CannerGrow Erfahrungen

Ich habe mich für CannerGrow entschieden, weil ich das Gefühl habe, dass ich dort mein Geld in ein reales Projekt stecke, bei dem ich solide Erträge erwirtschaften kann. Das Ganze ist kein „schnell reich werden“ Projekt, aber die momentanen Erträge sind durchaus sehenswert. Es ist immer klug, sein Portfolio zu diversifizieren. Beteiligungen in Cannabis stellen hier eine lukrative Alternative zu den Klassikern Aktien und Immobilien dar. CannerGrow ist jetzt schon einige Zeit am Markt, weshalb sich, meiner Meinung nach, das Ausfallrisiko in Grenzen hält.

Willst du dich selbst von CannerGrow überzeugen? Hat dich mein Artikel “CBD Blüten, CBD Öl kaufen oder eine eigene Pflanze? – CannerGrow Erfahrungen” neugierig gemacht? Dann registriere dich kostenlos unter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Click to listen highlighted text!