Holzminden 37603, Deutschland
+4915780478515

Deutsche Bank | Bitcoin sei “zu volatil” als “zuverlässigen” Wertspeicher

Geld verdienen im Internet

Deutsche Bank | Bitcoin sei “zu volatil” als “zuverlässigen” Wertspeicher

  • Deutsche Bank sagt, Bitcoin sei “zu volatil”, um ein “zuverlässiger” Wertspeicher zu sein
  • Auch Bitcoin-Zahlungen stellen nach Angaben der Bank immer noch einen “winzigen” Bruchteil der weltweiten Zahlungen dar.

Die Kursschwankungen von Bitcoin machen es nicht zu einem “zuverlässigen” Wertaufbewahrungsmittel, so neue Untersuchungen des Finanzdienstleistungsriesen Deutsche Bank.

Im ersten Teil der drei Berichtsreihen “Die Zukunft des Zahlungsverkehrs”, die letzte Woche veröffentlicht wurden, sagte die Deutsche Bank, die ihren Hauptsitz in Deutschland hat, dass die Kryptowährungen zwar “den Kipppunkt überschritten haben, der notwendig ist, um in Mode zu kommen”, sich aber noch in der “frühen Einführungsphase” befinden.

Insbesondere für Bitcoin, die größte Kryptowährung der Welt, sagte die Bank, sie sei “zu volatil”, um ein “zuverlässiges” Wertaufbewahrungsmittel zu sein. Sie verwies auf die starken Preisschwankungen von Bitcoin im Zeitraum 2017-2018.

Deutsche Bank Bitcoin Chart

Quelle: Deutsche Bank

Deutesche Bank Bitcoin Transaktionen

Quelle: Deutsche Bank

Wenn wir uns allerdings dazu den Euro mal anschauen auf seine gesamte Zeit, sehen wir eine cq. 50% Schwankung vom Wert. Wobei hier man sagen muss das der anfängliche Wert gegen über zum Bitcoin höher lag und erst mal ein Wertminderung zu sehen ist. Wo im Gegenzug der Bitcoin im Mittelwert stätig am steigen ist und der Euro selber seit 2009 durchgehend fällt. Hier sollte sich wohl jeder selber ein Bild von machen und nach eigenen Vorgehen diese Daten verwerten. Denn ich muss auch gestehen das ich ein Bitcoin Fürsprecher bin und nicht negativ über die Entwicklung denke. Ich bin allerdings auch kein Finanzexperte. Ich sehe mit meinen Augen hier nur ein schön reden, bzw. schlecht reden einer Währung die noch nicht ganz zu allen durchgedrungen ist.

Euro USD Chart 1996 bis 2020

Insgesamt glaubt die Bank, dass Kryptowährungen das Potenzial haben, den Zahlungsverkehr zu “revolutionieren”. “Mit Blick auf die Zukunft mag es nicht überraschend sein, wenn unerwartet eine neue und gängige Kryptowährung auftaucht”, fügte sie hinzu.

Im zweiten Teil der Serie, der ebenfalls in der vergangenen Woche veröffentlicht wurde, sagte die Deutsche Bank, dass es Bargeld “noch Jahrzehnte lang” geben wird. Der dritte Teil – “Digital Currencies: the Ultimate Hard Power Tool” – scheint dem Thema Kryptographie gewidmet zu sein und wird voraussichtlich bald veröffentlicht werden.

Erst letzten Monat sagte die Deutsche Bank, dass Krypto das Potenzial hat, Bargeld im nächsten Jahrzehnt zu ersetzen, da das derzeitige Fiat-System “zerbrechlich” aussieht. Sie fügte damals hinzu, dass Krypto in den Augen der Regierungen und Regulierungsbehörden legal werden muss, um weit verbreitet zu werden.

Was meinst du zu diesen Thema? Schreibe einfach in den Kommentar was du darüber denkst… ich denke es werden mehrere so sehen wie ich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.