Holzminden 37603, Deutschland
+4915780478515
info@special4you.marketing

EIP 1559 – Ethereum wird deflationär – Miner gehen leer aus

Geld verdienen im Internet

EIP 1559 – Ethereum wird deflationär – Miner gehen leer aus

EIP 1559 – Ethereum wird deflationär – Miner gehen leer aus

EIP- 1559 – Umstritten aber willkommen.

EIP 1559 - Ethereum wird deflationär - Miner gehen leer ausDer etwas umstrittene, aber mit Spannung erwartete Ethereum-Hardfork „London“ wurde aktiviert! Der Ether Preis ist laut CNBC in folge dessen in den letzten 24 Stunden bereits um 3,9% gestiegen. Das erfolgreiche Upgrade bringt mehrere Änderungen am Netzwerk mit sich, darunter die Änderung der Berechnung der Transaktionsgebühren. Dies erschwert es den Minern, Geld mit dem Ether schürfen zu verdienen, weswegen das Update von deren Seite nicht gerade Begeisterung hervorbringt.

Für alle anderen ist das Update jedoch eine gute Sache: Die Änderungen am Code der zweitgrößten globalen Kryptowährung tragen dazu bei, ein Skalierungsproblem anzugehen, das das Netzwerk in den letzten Monaten zunehmend geplagt hat. Ethereum hatte oft sehr volatile und übertriebene Transaktionsgebühren.

Die Ethereum-Blockchain im Gegensatz zu Bitcoin nicht nur eine Währung sondern hauptsächlich eine Anwendungsplatform, auf die andere Systeme und Kryptowährungen aufbauen können. Der jüngste Anstieg des Interesses an nicht fungiblen Token (NFTs), der zu großen Teilen im Ethereum-Netzwerk unter Nutzung seiner Blockchain auftritt, sowie der enorme Anstieg des Interesses an DeFi, ebenfalls zu großen Teilen auf der Ethereum Blockchain, haben die Skalierungs- und Transaktionsgebührenprobleme verschärft.

Die Änderungen, die der elfte Ethereum Hard Fork vom Donnerstag mit sich bringt, wird viele der Probleme beheben. Er führt dazu, dass mit jeder Transaktion Ether-Coins „verbrannt“ oder zerstört werden und die Transaktionsgebühren durch eine Änderung ihrer Funktionsweise viel vorhersehbarer werden.

Der Hard Fork „London“ besteht aus fünf verschiedenen Komponenten, den sogenannten Ethereum Improvement Proposals (EIPs), die den Code jeweils auf unterschiedliche Weise verändern. Das Hauptaugenmerk der meisten Benutzer und Zuschauer lag jedoch auf der EIP-1559, die die Art und Weise ändert, wie Transaktionsgebühren anfallen.

 

GetNode Erfahrungen | Perfekt Bitcoins oder Euro seriös anlegen im MN Pool

Masternode Coins bergen noch viel Potential! Nutze deine Chance auf einen frühen Einstieg!
 

Die Abwicklung der Gas Preise

ethereum wird deflationärZuvor nahmen Benutzer an einer offenen Auktion teil; Benutzer würden Gebote bei Minern abgeben und Transaktionsgebühren (Gaspreise) in einem Angebot ohne Preisempfehlungen vorschlagen. Die Art der Transaktionen schuf eine Konkurrenz Situation, in der einige Benutzer versuchten, sich innerhalb des Blocks selbst zu priorisieren, indem sie eine Prämie über ihrem Gebot zahlten.

EIP-1559 eliminiert die blinde Auktionsmethode pro Block und implementiert stattdessen ein System, in dem das Ethereum-Protokoll einen Algorithmus verwendet, um die Gesamtnachfrage im Netzwerk zu analysieren und eine entsprechende Transaktionsgebühr zu berechnen. Dies bedeutet zwar nicht, dass es für Käufer per se günstiger wird, aber es sollte die massiven Preisspitzen beseitigen und dazu beitragen, die Gebühren auszugleichen. Es ist jedoch schon davon auszugehen, dass EIP-1559 die Gaspreise reduziert, denn die „Trinkgelder“ hatten den Durchschnittspreis deutlich verschärft, denn Manchmal sind die Leute bereit, viel zu bezahlen, um in einen Block zu kommen, dies wird nun im Idealfall durch die Schaffung einer Grundgebühr behoben. Allerdings lässt das Protokoll immer noch Trinkgeld zu, was es den Benutzern ermöglichen würde, weiterhin die Linie zu überspringen, wenn sie bereit sind, zusätzlich zu zahlen, allerdings in einem geringeren Umfang.

Etwa die Hälfte des Blockspeichers steht weiterhin dem alten „Trinkgeld“ System zur Verfügung. Der neue Code bewirkt jedoch, dass die Blöcke halb voll bleiben, um die Preisspitzen zwischen den Blöcken zu mildern und zu verhindern und die Transaktionsgebühren stabiler zu halten.

Die dynamische Blockgröße, welche sich an die Nachfrage anpasst soll dazu führen, dass sich die Kryptowährung in Punkto Transaktionsgebühren stabilisiert. Matt Hougan, der CIO von Bitwise Asset Management vergleicht das Geschehen mit den Preisen einer Fähre für die Passagiere. Bei einem letztendlich zu niedrigen Preis braucht die Fähre so viel Platz wie möglich, um den Zustrom von Menschen zu bewältigen, die zu diesem Preis fahren möchten.

EIP-1559 klingt in der Theorie ziemlich einfach, aber es ist eine wirklich elegante Designlösung für ein Problem, das Ethereum seit seiner Gründung plagt. Die technische Umsetzung war natürlich bei weitem nicht so Simple.

 

EIP 1559 – Ethereum wird deflationär – Miner gehen leer aus

ethereum wird deflationärEIP-1559 bewirkt, dass der Ether, der in der vorherigen Iteration an den Miner gegangen wäre, jetzt „verbrannt“ und dauerhaft aus dem Netzwerk entfernt wird. Während einige dies als potenziell deflationären Mechanismus ansehen, der aufgrund des geringeren Angebots zu einem Preisanstieg führt, sind nicht alle mit dieser Erkenntnis einverstanden.

Deflationär kann Ethereum nur dann sein, wenn die Menge an verbrannten Ether die neu geschürften übersteigt. Das kann jedoch nur in Zeiten hoher Transaktionsgebühren der Fall sein. Sicherlich werden zukünftige Forks diesen Mechanismus noch weiter voranbringen, vor allem da mit dem Übergang zum Proof of Stake die Natur von Ethereum grundlegend verändert wird. Wir können also festhalten, Ethereum wird deflationär, unter bestimmten Bedingungen. Sicher ist jedoch, dass die Inflation deutlich zurück geht und das ist mehr als man von jeder Fiat Währung behaupten kann.

Vorerst können Miner noch hoffen, einen Block zu gewinnen und dabei mit ihrer Rechenleistung neu geprägten Ether zu verdienen, sowie Tipps für Benutzer zu erhalten, die ihre Position auf dem Block priorisieren möchten. Seit der Inkraftsetzung der „London Hard Fork“ ist dies jedoch schon deutlich weniger geworden. In den kommenden Monaten wird die Bedeutung der Miner für das Netzwerk immer mehr schwinden, bis hin zur vollständigen Bedeutungslosigkeit mit dem Übergang zu Ethereum 2.0, welches möglicherweise bereits 2022 vollständig startklar sein könnte. Eines der anderen „London“ -Protokolle, EIP-3554, adressiert genau diesen Übergang. Dieses spezielle Protokoll legt den Grundstein für Ethereum 2.0, das eine vollständige Überarbeitung und Aufrüstung des Systems mit sich bringen würde, wenn es schließlich eingeschaltet wird.

Das Ethereum 2.0-Netzwerk wird so strukturiert, dass es vom derzeit verwendeten „Proof-of-Work“-Mining-System zu einem „Proof-of-Stake“-System übergeht. Dieses neue System würde erfordern, dass die Benutzer den Ether, den sie bereits besitzen, nutzen, um Transaktionen zu überprüfen und neue Münzen herzustellen. Es bedeutet eine monumentale Veränderung, nicht nur für Ethereum, sondern auch für die gesamte Defi Landschaft.

Der bisherige Zeitpla#n, der den Minern zur Vorbereitung auf diesen Wechsel gegeben wurde, war in einem Jahr, im Sommer 2022. Diese Frist mit „London“ wurde nun auf Dezember verschoben, allerdings kam es bei den letzten Terminen häufig zu Verspätungen, weshalb ein Start Anfang 2022 eher realistisch ist. Sobald es eingeschaltet ist, wird Ethereum nicht mehr abbaubar sein, was im Gegenzug die Arbeit der Miner unnötig macht.

Hat dir der Beitrag “EIP 1559 – Ethereum wird deflationär – Miner gehen leer aus” gefallen? Hinterlasse uns doch bitte unten ein Kommentar und sage uns, wie du die Zukunft von Ethereum einschätzt.

 

GetNode Erfahrungen | Perfekt Bitcoins oder Euro seriös anlegen im MN Pool

Masternode Coins bergen noch viel Potential! Nutze deine Chance auf einen frühen Einstieg!
 
Haftungsausschluss: Die bei Special4You.Marketing geäußerten Meinungen sind keine Anlageberatung. Anleger sollten ihre Due-Diligence-Prüfung durchführen, bevor sie risikoreiche Investitionen in Bitcoin, Kryptowährung oder digitale Vermögenswerte tätigen. Bitte beachten Sie, dass Ihre Transfers und Trades auf eigenes Risiko erfolgen. Für eventuelle Verluste sind Sie verantwortlich. Special4You.Marketing empfiehlt weder den Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen oder digitalen Vermögenswerten noch ist Special4You.Marketing ein Anlageberater. Bitte beachten Sie, dass Special4You.Marketing am Affiliate-Marketing teilnimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.