Welcome to Havanna Investors Club   Click to listen highlighted text! Welcome to Havanna Investors Club
Holzminden 37603, Deutschland
+4915780478515
info@special4you.marketing

Vier einfache Investment Regeln um erfolgreich zu sein

Geld verdienen im Internet

Vier einfache Investment Regeln um erfolgreich zu sein

Vier einfache Investment Regeln um erfolgreich zu sein

Die Zeiten der Sparbücher sind für alle, die es zu etwas bringen möchten, erstmal vorbei. Heute ist es fast unmöglich, sein Geld für sich arbeiten zu lassen, wenn man nicht bereit ist, ein wenig aus der Komfortzone herauszutreten. Es gibt sehr viele Anlageformen doch alle haben eins gemeinsam, sie können bisweilen im Wert schwanken und verlangen dem Investor ein gewisses Handlungsrepertoire und Flexibilität ab. Heute habe ich vier einfache Investment Regeln um erfolgreich zu sein für sie, die mir bisher immer geholfen haben:

1. Bleiben Sie sich treu

Des Investors größte Schwäche beim Handeln und Investieren sind die Emotionen. Emotionale Entscheidungen sind häufig irrational und fehlerbehaftet. Sie können zu widersprüchlichen Problemlösungen führen, die manch einer im Nachhinein schon bitter bereut hat. Doch man kann nur dann Herr über seine Gefühle bleiben, wenn man eine solide Strategie verfolgt. Einige werden hier einwenden, dass Emotionen doch das sind, was uns zu Menschen macht. Das mag sein, doch wie auch schon von Studien belegt wurde können statistische Modelle oft Kurse besser vorhersagen als Menschen. Sie haben keine Variationen und werden nicht von äußeren Umständen beeinflusst. Wir Menschen schon. Die Entscheidungen, die wir treffen, werden Tag für Tag von unserem Umfeld beeinflusst. Wir sind empfänglich für Werbetexte, Panikmache, reagieren empfindlich, wenn gestresst und lassen uns nur allzu leicht verunsichern. Ein Modell tut das nicht und das müssen wir uns zu Nutze machen.

 

2. Entwickeln Sie eine Strategie und bleiben Sie dabei

vier einfache Investment Regeln um erfolgreich zu seinWir benötigen demnach eine Strategie, um konstant erfolgreich zu sein. Eine Strategie verhindert Kurzschlussreaktionen und Panikverkäufe, sofern man sich daranhält. Die Märkte schwanken, das gilt sowohl für Aktien als auch für Kryptowährungen und andere Investments. Bei Aktien kann es durchaus passieren, dass ihr Portfolio in kurzer Zeit große Verluste erleidet, bei Kryptowährungen ist dieses Risiko eventuell sogar noch größer. Die typische Reaktion hier sind Panikverkäufe und selbst wenn man vorher denkt, dass man nicht in Panik geraten wird, in der Situation passiert es dann wahrscheinlich doch. Mit einer soliden Strategie kann man sich vor solchen irrationalen Entscheidungen schützen. Bei Kryptowährungen passieren die großen Gewinne ähnlich wie die Verluste innerhalb kürzester Zeit. Wer dann nicht investiert ist, hat das Nachsehen. So kann es dann passieren, dass man trotz einer langfristig positiven Tendenz trotzdem im Minus ist, weil man aufgrund von übereilten Entscheidungen zum falschen Zeitpunkt verkauft hat und den Turnaround verpasst. Wenn man von seiner Strategie überzeugt ist sollte man sich nicht von den täglichen Schwankungen beeinflussen lassen. Ein Trick, der dabei helfen kann, ist nicht so oft nach den Tageskursen zu schauen. Wenn die Strategie stimmt, sind die Kurse egal, sie lenken nur ab, bringen schlaflose Nächte und verleiten zu unüberlegten Handlungen. Auch Starinvestoren wie Warren Buffet haben mal schlechte Jahre. Was sie von den „Normalsterblichen“ unterscheidet ist die Disziplin, mit der sie über Jahre ihre Strategie verfolgen. Sie glauben an den langfristigen Erfolg und bleiben dabei. Für den Aktienmarkt gibt es Studien, die besagen, dass Langzeit-Anlagen auf lange Sicht immer die besten Investitionen sind. Bei Kryptowährungen traf das die letzten Jahre auch zu, ebenso bei meinen anderen Investments, zum Beispiel Getnode, bei dem mir Regeln um erfolgreich zu sein bislang sehr geholfen haben.

3. Diversifikation

Viele sagen es, einige wissen es und die wenigsten machen es: Diversifizieren. Natürlich kann es gut gehen, wenn man sein ganzes Geld in eine Investition steckt. Es kann aber auch genauso gut den Bach runter gehen. Je mehr ich streue, desto geringer wird das Risiko. Einige würden sagen, man könnte einfach den Markt abbilden, doch wie will man sich aus der Menge hervorheben, wenn man das Gleiche macht wie alle anderen. Eine Reihe gut recherchierter Assets und Investments kann hier den Unterschied machen, vor allem auch in verschiedenen Gebieten. Sich drei verschiedene Tokens auf der Ethereum Chain zu kaufen, um ein Beispiel zu nennen, ist keine Diversifikation. Es muss nicht zwingend falsch sein, jedoch setzt man auch hier alles auf eine Karte. Ähnlich sieht es mit Aktien aus dem gleichen Themengebiet aus oder sich ähnelnder Investments.

4. Sich trennen können

Eine Langzeitstrategie zu haben bedeutet nicht, dass man seine Assets für immer halten muss. Eine Investmentstrategie beinhaltet in der Regel auch Investment Kriterien und wenn diese Kriterien nicht mehr erfüllt werden kann man sich von einem Asset zugunsten eines anderen trennen. Auch Gewinnmitnahmen können durchaus gelegentlich sinnvoll sein, insbesondere nach großen Kurssprüngen. Jedoch sollte das vorher gut überlegt und geplant sein, um irrationale Entscheidungen und Reaktionen zu vermeiden. Das Ganze hört sich widersprüchlich an, deshalb formuliere ich es noch ein wenig simpler: Sich langfristig binden doch flexibel bleiben.

Einfache Investment Regeln können helfen, nichtsdestotrotz ist die Sache mit dem Verkaufen nicht so einfach wie es sich anhört. Das Kaufen geht in der Regel viel leichter von der Hand, denn mit dem Verkaufen tun sich fast alle schwer. Doch woran liegt das? Die menschliche Psychologie spielt hier eine entscheidende Rolle. Während beim Kauf keinerlei Wertungen vorliegen, denn man weiß ja noch nicht wie die Entwicklung sein wird, spielen diese beim Verkaufen durchaus eine Rolle. Insbesondere bei Investments die Verluste bringen, zum Beispiel einer Aktie, die abgestürzt ist oder einem Coin der schlecht läuft, muss man über eine riesige Hemmschwelle springen, um diese zu verkaufen. Verluste sind schwer mit unserem Ego vereinbar, sie kratzen an unserem Selbstwertgefühl und wir wollen sie uns nicht eingestehen. Ich nehme an, es ist ähnlich wie im Casino, der nächste Wurf bringt uns schon wieder in die schwarzen Zahlen, denkt man. Doch ist das der clevere Weg? Sicher, jedes Investment kann einen Turnaround haben, allerdings sollten glückliche Wendungen in einer ausgefeilten Strategie nicht notwendig sein. Genau wie beim Kaufen sollten auch beim Verkaufen die Kriterien der persönlichen Strategie den Ausschlag geben. Wenn ein Investment diese Kriterien nicht mehr erfüllt, dann kann man es auch verkaufen. Völlig egal ob es in dem Moment im Minus ist, oder dick im Plus. Wenn es die Kriterien nicht erfüllt, dann gibt es sicherlich viele alternative Assets, die das tun und ist es in dem Falle nicht weiser, sich von dem Asset zu trennen und stattdessen auf ein anderes Pferd zu setzen, welches sinngemäß besser zum Stall passt?

Hat ihnen der Beitrag “Vier einfache Investment Regeln um erfolgreich zu sein“ gefallen? Dann lassen Sie uns doch ein Kommentar da, oder schauen sie bei unseren anderen Beiträgen rein. Es ist mit Sicherheit was für Sie dabei! Insbesondere die Firma Getnode sollten Sie sich anschauen, wenn sie noch kein Masternode Investment in ihrem Portfolio haben:

GetNode Erfahrungen | Perfekt Bitcoins oder Euro seriös anlegen im MN Pool

Vorwort Wer mich kennt, weiß, dass ich mir ein Portfolio im Kryptomarkt zulege für verschiedene Bereiche. M
 

Quellen:

https://www.lynxbroker.de/boerse/boerse-kurse/boerseninfo/boerse-news-tipps/6-goldene-investment-regeln-die-wirklich-funktionieren/

Follow me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Click to listen highlighted text!